OpenUp Camp

Sogenannte “Un-Konferenzen” stellen das klassische Konferenzkonzept auf den Kopf – aus “Teilnehmern” werden “Teilgeber”. Statt starrer Einweg-Kommunikation findet ein intensiver Austausch zwischen allen Beteiligten statt. Dieses Format hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr bewährt und soll nun beim OpenUp Camp Vordenker und Experten zum Aufspüren von Trends und innovativen Zukunftsthemen zusammenbringen.
(mehr …)

Offene Strategien beim Summit of Newthinking

Der erste Summit of Newthinking stand Ende vergangener Woche ganz im Zeichen des Themas “Open Strategies“. In der Station Berlin, die auch die re:publica – die alljährliche Gipfelkonferenz der digitalen Gesellschaft – beherbergt, wurden über zwei Tage hinweg in fünf parallelen Tracks mehr als 90 Sessions, Talks und Workshops angeboten.
(mehr …)

Summit of Newthinking: Open Strategies

Das Thema Open Strategies steht im Zentrum des in diesem Jahr zum ersten Mal veranstalteten Summit of Newthinking. Das Event ist eine Plattform zum Austausch über die möglichen Anwendungsbereiche von offenen Strategien im gesellschaftlichen Leben sowie der Wirtschaft und Wissenschaft. Die Prinzipien von „Open Strategies“ werden diskutiert und über technische Aspekte hinausgehend weiterentwickelt. Die vielfältigen Sessions des Summit sind in fünf thematische Tracks unterteilt: Open Innovation, Open Reality, Open Business, Open Data und ein Open Track.
(mehr …)

Die Facetten von Offenheit

Seit einiger Zeit hören wir in Gesprächen immer wieder, dass Open Source bereits als Standard (oder selbstverständliches Allgemeingut im Sinne von „Commodity“) wahrgenommen wird. Open Source Software begleitet uns im Alltag und ist allgegenwärtig – ob in Endverbrauchergeräten, in heterogenen Systemumgebungen oder bei Anbietern von Internet Services. Auch für das Internet selbst bildet Open Source schon lange das technische Rückgrat für die gesamte Infrastruktur.
(mehr …)

Re:publica 2012 – Gipfeltreffen der digitalen Gesellschaft

Das jährliche Gipfeltreffen der digitalen Gesellschaft in Deutschland wird erwachsen und hat in seiner sechsten Ausgabe Anfang Mai diesen Jahres eine neue Größenordnung erreicht. Der Wechsel zur Station-Berlin bot ausreichend Platz für 4000 Besucher – Friedrichspalast und Kalkscheune konnten dies nicht mehr bewältigen. Im nächsten Jahr soll dann auch das Wlan dem Ansturm gewachsen sein. (mehr …)

Nächste Einträge »