Open Innovation: Software Engineering Camp 2016

Die Softwareschmiede Method Park wird seit vielen Jahren als Top Arbeitgeber ausgezeichnet. Sie baut vor allem auf Software Handwerkskunst und damit auf moderne Wissensarbeit. Die enge Vernetzung und der laufende Austausch mit kreativen Köpfen und talentierten Softwareentwicklern ist der Treibstoff für das Unternehmen. Das Format Software Engineering Camp hat sich hier als ein idealer Nährboden erwiesen. (mehr …)

Organisationsentwicklung von unten bei den Volkshochschulen

Im Rahmen des Management 2.0 MOOC wurden wir auf die bemerkenswerte Initiative von Volkshochschulmitarbeitern und -leitern aufmerksam. Diese hatten damit begonnen, sich über einen MOOC unter dem Motto “Weckt den Riesen” zu organisieren. Dabei fallen inhaltlich erstaunlich viele Parallelen zwischen den Volkshochschulen und Unkonferenzen auf. Karlheinz Pape berichtet in seinem Blog, wie sich die Initiative im letzten halben Jahr weiterentwickelt hat.
(mehr …)

Technology Review Beilage zum OpenUp Camp

Mitte Februar 2014 findet das erste OpenUp Camp statt. Im Zentrum stehen dabei viele offene Konzepte, die eine erste Idee vermitteln, worum es sich bei dieser Unkonferenz dreht. Taucht man eine Ebene tiefer ein, so stellt sich schnell die Frage, was genau hinter den einzelnen Sessions steckt und wofür sich diese nutzen lassen? (mehr …)

Technologietrends im Unkonferenz-Format: Das OpenUp Camp

Im Herbst 2013 wird es Zeit für etwas Neues: Das erste „OpenUp Camp“ kommt nach Nürnberg und bietet einen Marktplatz zum Austausch über die aktuellsten technologischen Trends. Eingeladen sind dazu sowohl Unternehmen, die sich Anregungen und Impulse für Innovationen versprechen, als auch Experten und Vordenker, deren Wissen und Leidenschaft bei Themen wie Open Innovation, Open Technology oder Open Business liegt.
(mehr …)

The Art of Unconferencing

…oder „wenn die Pause zur Konferenz wird“. Diese Beobachtung des Technologie Visionärs Tim O’Reilly war der Grundstein für einen Trend, der klassischen Konferenzen heute viel Gegenwind macht. Die sogenannten „Un-Konferenzen“ sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch – und sind in der Lage, erstaunliche Energien freizusetzen.
(mehr …)

Re:publica 2012 – Gipfeltreffen der digitalen Gesellschaft

Das jährliche Gipfeltreffen der digitalen Gesellschaft in Deutschland wird erwachsen und hat in seiner sechsten Ausgabe Anfang Mai diesen Jahres eine neue Größenordnung erreicht. Der Wechsel zur Station-Berlin bot ausreichend Platz für 4000 Besucher – Friedrichspalast und Kalkscheune konnten dies nicht mehr bewältigen. Im nächsten Jahr soll dann auch das Wlan dem Ansturm gewachsen sein. (mehr …)